Naturpool am Königssee

Königsbachwasserfall

Der Königsbachwasserfall

Viele haben wahrscheinlich schon von dem Wasserfall am Königssee gehört, denn es handelt sich längst nicht mehr um einen Geheimtipp. Man findet hier wirklich tolle Aussichten und bezaubernde Plätze.

Zu beachten:

Allerdings ist Vorsicht geboten. Bei schlechtem Wetter sollte man diese Wanderung auf keinen Fall unternehmen. Der Weg kann dann sehr rutschig sein. Für Leute die an Höhenangst leiden sind hier fehl am Platz. Jeder der hierhin möchte sollte trittsicher und ausdauernd sein. Auch darf man am Wasserfall selbst, die Strömung nicht unterschätzen. Außerdem sollte man einen guten Orientierungssinn haben, denn es ist nichts ausgeschildert und teilweise führen die Trampelpfade nicht weiter. Deshalb ist uns auf dem Rückweg ein herumirrendes Pärchen begegnet.

Wanderung zum Wasserfall

Es gibt zwei Wege die zum Wasserfall und den Naturpools führen.

1. Möglichkeit: Oben herum

Ihr startet Richtung Malerwinkel und lauft dann Richtung Rabenwand weiter. Am Ende des ausgeschilderten Wegs wird nochmal auf die Gefahren hingewiesen. Hier geht es dann immer ungefähr auf gleicher Höhe bleibend weiter bis ihr den Wasserfall erreicht. Fast ganz oben am Wasserfall befindet sich der Naturpool, der auf Instagram so berühmt ist.

2. Möglichkeit: Unten herum

Hier geht ihr ebenfalls in Richtung Malerwinkel. Am Malerwinkel selbst müsst ihr dann unten entlang weitergehen. Hier findet ihr wieder die Hinweisschilder. Der Weg führt die meiste Zeit sehr nah am Ufer entlang. Auf dem Weg kommt ihr an einem Baum vorbei, an dem ein Seil befestigt ist, an dem man sich in den See schwingen kann.

Welcher Weg ist besser?

Beide Wegen sind nicht einfach, wenn man allerdings nur oben zu “den Pool” möchte, würde ich den oberen Weg nehmen. Da eine Schwierigkeit auf jeden Fall darin besteht an den Wasserfällen entlang nach oben oder nach unten zu gelangen.

Wenn man einfach nur zu dem Wasserfall möchte und nicht unbedingt ganz nach oben will, würde ich den unteren Weg nehmen.

Man muss an dieser Stelle nochmal betonen, dass das Wandern an dem Wasserfall gefährlich ist und nicht unterschätzt werden sollte. Als wir dort waren, war der obere Pool durch einen Baumstamm blockiert.

Leave a Reply